Finale am O-SEE

OSC Swim klSeit gut einer Woche ist die Onlineanmeldung geschlossen und es ist klar: Deutschlands populärstes und größtes Cross-Triathlon Event, die XTERRA GERMANY / O-SEE-Challenge wird bei ihrer 17. Auflage am 19. August 2017 einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen. Bis auf ganz wenige Restplätze wurden bei allen Distanzen die Starterlimits erreicht.
Die Möglichkeit einen dieser begehrten Restplätze zu ergattern bietet sich ab Freitag 13.00 Uhr mit Öffnung der Startnummernausgabe. Mit der Eröffnung, der Pastaparty und dem Rahmenprogramm klingt der erste Tag noch ruhig aus.
Am Samstag ist Raceday. Bei der XTERRA Germany Championship geht es um Preisgeld, Punkte und die Mauiqualifikation. Aber der Reihe nach. Dass trotz der am kommenden Mittwoch in Kanada stattfindenden ITU WM im Crosstriathlon das Starterfeld der Elite hochkarätig ist, sagt einiges über die Qualität und Attraktivität des Rennens aus. Es ist fast alles da was in der Cross-Szene Rang und Namen hat. Mit Francois Carloni (FRA), Xavier Dafflon (SUI), Yeray Luxem (BEL), Rui Dolores (POR), Roger Serrano (ESP), Maxim Chane (FRA), Sam Osborne (NZL) und Jens Roth (GER) stehen bei den Herren 8 der Top 10 der XTERRA European Tour Wertung an der Startlinie. Bei den Damen sind mit Helena Karaskova-Erbenova (CZE), Brigitta Poor (HUN und Carina Wasle (AUT) die Top 3 ebenfalls am Start. Um das Preisgeld wollen hier insgesamt 48 Elitestarter ein Wörtchen mitreden.

OSC Bike klAußerdem kämpfen die deutschen Sportler um die Deutsche Meisterschaft der DTU. Auch hier sind die Favoritten zahlreich. Mit Jens Roth, dem amtierenden Deutschen Meister im Crossduathlon und –triathlon, Maximilian Sasserath, Hannes Wolpert, Peter Lehmann, Malte Plappert und dem Oldie Jörg Scheiderbauer sind alles Athleten, die international in diesem Jahr bereits Top 10 Platzierungen einfahren konnten. Auch Christian Otto, welcher zu den schnellsten Schwimmern im Feld gehört und eher auf der Straße zu Hause ist, ist immer zu rechnen. Bei den Damen ist mit Anna-Pauline Sasserath ebenfalls die Titelverteidigerin am Start. Sie wird sich sicherlich der harten Konkurrenz von Susi Pawel erwehren müssen.
Zu den ca. 330 Profis und sportlich Ambitionierten auf der XTERRA Distanz gesellen sich auch noch etwa 500 Volks- und Hobbysportler auf der Classic und Reduced Distanz als Einzel – oder Staffelstarter. So ist für jeden Leistungstyp etwas dabei.

Am Sonntag darf dann noch der Nachwuchs ran. Bei den Kinder- und Jugendrennen zeigt die Tendenz ebenfalls, dass der Crosstriathlon immer mehr Anhänger findet. Ca. 280 Kids werden hier um die ersten Lorbeeren fighten.

OSC Ehrung klDamit die Zeit zwischen den einzelnen Disziplinen den Zuschauern nicht zu lang wird, bietet der O-SEE Sports e.V. als Veranstalter des Events auch wieder eine ganze Menge. Sachen rund um den Sport findet man auf der O-SEE Expo, auf der Bühne wird ganztägig ein Rahmenprogramm geboten. Auf 2 LED-Videowänden können die Zuschauer zusätzlich Livebilder von verschiedenen Punkten der Strecke sehen. Mittlerweile auch schon legendär ist das Eibauer After Race Open Air mit Livemusik in diesem Jahr aus Irland und Deutschland.

Die endgültige Entscheidung der Tour wird am Wochenende fallen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren sind noch meherer Patzierungsänderungen möglich. Wir dürfen gespannt sein.

Den kompletten Zeitplan findet ihr hier.

XTERRA World Tour

xterra-world-tour-stacked-3c

XTERRA European Tour

xterra-european-tour-stacked-3c

XTERRA Germany

xterra-germany-stacked-3c

Folgt uns